DIN EN ISO 9001 Certified ProcessesFrist wahren. Risiken minimieren. Rechtssicherheit schaffen.

Für (Preis-)Anfragen empfehlen wir die Nutzung des Online Formulars (siehe auch rechte Spalte).

Rechtssichere Zustellung per Bote 
durch persönliche Zustellung oder mittels Einwurf in den Briefkasten

Rechtssichere Zustellung durch Boten mit Zugangsnachweis und Zustellungsprotokoll

Eine, mittels eines Einwurf-Einschreiben oder eines Einschreiben-Rückschein zugestellte Kündigung gilt als nicht rechtssicher zugestellt, da der Zugang der Kündigung (der Inhalt des Briefes) nicht beweisbar ist.

Die vom Gesetzgeber erlassenen Regelungen für eine rechtssichere Zustellung (wie z.B. eine Öffentliche Zustellung oder eine Ersatzzustellung durch Niederlegung durch einen Gerichtsvollzieher) sind in vielen Fällen nur schwer anwendbar. Oft scheitert die rechtssichere Zustellung durch einen Gerichtsvollzieher an der erforderlichen Flexibilität und dem zur Verfügung stehenden Zeitfenster (Frist).

loading...
  Was kostet eine rechtssichere Zustellung?

Für Preisanfragen empfehlen wir die Nutzung des Online Formulars (siehe rechte Spalte) → → →.

Eine rechtssichere Zustellung macht den Aufbau einer Beweiskette erforderlich, um die Rechtssicherheit jederzeit gewährleisten zu können.

Qualität und Professionalität hat ihren berechtigten Preis.

Es geht in der Botenzustellung nicht darum, lediglich einen Brief in einen Briefkasten zu werfen. Vielmehr geht es darum, einen rechtssicheren Prozess professionell aufzusetzen und durchzuführen. Unzählige Stolperfallen können den Zustellungsprozess beeinflussen und den Nachweis des fristgerechten Zugangs leicht gefährden.

Ob der Prozess professionell durchgeführt wurde erfahren Sie als Kunde aber nicht nach der Erfolgsmeldung ihres Dienstleisters, sondern leider erst bei der Beweisaufnahme vor Gericht.

SecuTrans zählt zu den führenden Anbietern von rechtssicheren Zustellungen (Botenzustellungen) in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei setzt SecuTrans in der rechtssicheren Zustellung ausschließlich qualifizierte Sicherheitskuriere ein, die in Beweissicherungsverfahren routiniert sind und über Berufserfahrung in Ermittlungsbereichen, bei Polizei oder Sicherheitsbehörden, verfügen.

SecuTrans kalkuliert Botenzustellungen nach tatsächlichem Aufwand, auf Basis benötigter Stunden und Entfernungskilometer. Diese rechnen sich ab dem SecuTrans Stützpunkt, der dem Zustellungsort am nächsten liegt.

Jede einzelne Zustellung genießt bei SecuTrans höchste Priorität

SecuTrans verfügt über eine bundesweite Struktur an Stützpunkten in den wichtigsten Ballungszentren.  

  Wieviel Vorlaufzeit muss ich einkalkulieren?

SecuTrans ist kein Massendienstleister. Der Zustellungsprozess der SecuTrans ist ein Individualprozess!

Aus diesem Grund sind die Ressourcen der SecuTrans Sicherheitskuriere begrenzt.

Wir empfehlen grundsätzlich, einen Zustellungsauftrag frühzeitig zu erteilen.

Gerne prüfen wir auf Anfrage auch die Verfügbarkeit für kurzfristige Zustellungen.

Verfügbarkeits- und Preisanfragen: Nutzen Sie bitte das Online Formular. → → →

  Abholung oder Bereitstellung der Originaldokumente?

Für Preisanfragen empfehlen wir die Nutzung des Online Formulars (siehe rechte Spalte) → → →.

Welchen Einfluss haben Abholung oder Bereitstellung der Originaldokumente auf den Zustellungsprozess und deren Rechtssicherheit?

An dieser Stelle muss grundsätzlich gesagt werden: Die Abholung oder die Bereitstellung der Originaldokumente haben auf die Rechtssicherheit einer Zustellung KEINEN Einfluss.

Eine oft vorherrschende Meinung ist, dass der Abholer nur deswegen auch gleichzeitig der Zusteller sein muss, da dieser bei Abholung Kenntnis vom Inhalt des Originaldokumentes erlangen muss. Diese Einschätzung ist teilweise oder sogar gänzlich falsch. Lesen Sie warum:   

Die Abholung oder Bereitstellung eines Originaldokuments, wie z.B. die einer Kündigung, ist gänzlich losgelöst von der Rechtssicherheit der Zustellung.

Denn eine flüchtige Kenntnisnahme des Inhalts (der Sendung) bei Abholung ist völlig unzureichend, um zu einem späteren Zeitpunkt den Inhalt des Dokumentes tatsächlich unter Beweis stellen zu können (Beweislast, z.B. im Rahmen eines Gerichtsverfahrens).

Aus diesem Grund ist der Abholungs- und Bereitstellungsprozess bei SecuTrans völlig losgelöst vom Zustellungsprozess.

Denn nur der Zustellungsbote ist derjenige, der Kenntnis vom Inhalt der Sendung erlangen muss, und dies in einer geeigneten Form, die es dem Zustellungsboten jederzeit, auch noch nach Monaten nach der Zustellung es ermöglicht den Beweis anzutreten, welchen Inhalt die Sendung zum Zeitpunkt der Zustellung hatte. Der Abholer „spielt“ hierbei überhaupt keine Rolle.

Abholung oder Bereitstellung? – Entfernung und Aufwand sind entscheidend

Selbstverständlich bietet SecuTrans die Abholung der Originaldokumente an.

Die Abholung kann bundesweit an einer vom Kunden gewünschten Adresse erfolgen. Durch die Abholung entsteht aber womöglich ein Mehraufwand, der sich vermeiden lässt.  

Eine Abholung kann immer dann sinnvoll sein, wenn Abholort und Zustellungsort nah beieinander liegen. Eine Abholung kann aber auch notwendig werden, insbesondere dann, wenn es sich um eine zeitkritische Zustellung handelt.

Eine Bereitstellung der Originaldokumente (z.B. per Express-Sendung) ist eine kostenoptimierte Alternative zur Abholung und bietet sich meist dann an, wenn Abgangsort und Zustellort weit voneinander entfernt liegen. Durch die Bereitstellung kann zum Beispiel kostenoptimiert eine Zustellung einer Sendung in Hamburg erfolgen, deren Absender in Stuttgart sitzt.

Das Botenzustellung.Legal Team prüft bei jeder Anfrage, ob sich eher die Abholung oder eine Bereitstellung eignet und welche der beiden Formen im Einzelfall aufwands- und kostenoptimiert ist. Egal für welche Form sich der Kunde letztendlich entscheidet, die Rechtssicherheit der Zustellung ist in jedem Fall immer gewährleistet, gleich ob Abholung oder Bereitstellung.  

  Wie beauftrage ich eine Zustellung?

Für Preisanfragen empfehlen wir die Nutzung des Online Formulars (siehe rechte Spalte). → → →

Vor der Beauftragung einer rechtssicheren Zustellung ermitteln wir für Sie den erforderlichen Aufwand und erstellen Ihnen eine für Sie unverbindliche Preisindikation in Form eines Angebots. 

Neukunden

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online Formular in der rechten Spalte. → → →

Bestandskunden

Nutzen Sie einfach das Formular rechts oder kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner via E-Mail an 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Angebotsanfrage via E-Mail

Wünschen Sie, Ihre Anfrage via E-Mail an uns zu richten, dann beachten Sie bitte, dass wir zwingend die nachfolgenden Informatonen benötigen, um Ihre Anfrage zu bearbeiten:

  • Um welche Art von Zustellung handelt es sich?
    (z.B. Arbeitnehmerkündigung, Mietvertragskündigung, etc.)
  • Zustelladresse, mindestens Land/Postleitzahl/Ort/Strasse (ohne Haus Nr.)
  • Wo befindet sich das Original des Dokuments aktuell (Abholadresse)?
  • Wann steht das Original frühestens zur Abholung bereit?
  • Wann soll die Zustellung erfolgen?
  • Wann endet die Frist (Fristablauf)?
Rechtssichere Zustellung per Boten durch SecuTrans als Botendienst

SecuTrans bietet die rechtssichere Zustellung von Willenserklärungen als Kurier Zustellung, also als Zustellung per Boten (wie z.B. von Kündigungen, Angebote, Verträge, Mahnungen, etc.) nach deutschem Recht, sowohl im Inland wie auch im Ausland, und in jedem Fall mit Zugangsnachweis. 

Durch die rechtssichere Zustellung per Boten kann der Zustellungszeitpunkt exakt bestimmt werden; vertragliche oder rechtliche Fristen (z.B. Verjährungsfrist, Kündigungsfrist, etc.) werden somit gewahrt und der Zugang der Kündigung (oder Willenserklärung) wird mit einem Zustellungsprotokoll beweissicher protokolliert und bei Bedarf zusätzlich dokumentiert. Das Zustellungsprotokoll dient als Nachweis der erfolgten Zustellung und als Nachweis des erfolgreichen Zugangs.

Durch das Zustellungsprotokoll versetzt SecuTrans den Auftraggeber in eine rechtssichere Position, sowohl jederzeit den Zugang der Kündigung samt Inhalt, wie auch den Zeitpunkt des Zuganges, nachweisen zu können (Zustellungsnachweis).

Was unterscheidet SecuTrans von herkömmlichen Boten- und Kurierdiensten?
  • Langjährige Erfahrungen bei Polizei und in der Aufklärung von Wirtschaftskriminalität
  • Höchste Fach- und Methodenkompetenz auf dem Fachgebiet der rechtssicheren Zustellung
  • Rechtskonformer Zustellungsprozess, nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert
  • Gerichtsverwertbare Beweiskette gewährleistet höchste Rechtssicherheit
  • Detaillierte Zustellungs-Protokollierung und Bilddokumentation (bei Ersatzzustellung)
  • SecuTrans Sicherheitskuriere sind erfahrene Zeugen vor Gericht mit tadellosem Leumund
  • Rechtssicherheit durch Nachweisbarkeit des Inhalts der Kündigung/Willenserklärung
  • Verpflichtung nach § 5 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) obligatorisch
  • Datenschutz-konforme und sichere Rückführung von Firmeneigentum und Gegenstände
  • Archivierung der Beweise im SecuTrans Archiv, auf Anforderung im SecuTrans Wertschutzdepot
Wie funktioniert die rechtssichere Zustellung durch SecuTrans?

Persönliche Zustellung an den Empfänger

Die persönliche Zustellung an den Empfänger wird in der rechtssicheren Zustellung durch Boten dann angewandt, wenn dieser persönlich angetroffen wird und sich zudem als Empfänger legitimieren kann.

SecuTrans als Botendienst wird die persönliche Zustellung nicht an Personen vornehmen, die in häuslicher Gemeinschaft mit dem Empfänger leben, ausgenommen dies wird vom Auftraggeber ausdrücklich gewünscht und autorisiert.

Ersatzzustellung durch Einwurf in den Briefkasten

Kann der Kündigungsempfänger nicht angetroffen werden, erfolgt die Zustellung durch Einwurf in den Briefkasten als s.g. Ersatzzustellung (vgl. §§ 178180 ZPO). 

Damit gelangt die Kündigung in den Machtbereich des Kündigungsempfängers. Die Kündigung ist somit wirksam, da der Zugang erfolgt ist.

Protokollierung und Bilddokumentation

SecuTrans gewährleistet die Beweiskraft der Kurier Zustellung durch Boten durch Protokollierung des Inhaltes der Kündigung wie auch des exakten Zeitpunktes des Zugangs der Kündigung an den Empfänger (Zustellungsprotokoll als Zugangsnachweis). 

Der Einwurf in den Briefkasten - im Falle einer Ersatzzustellung - wird zusätzlich bildlich dokumentiert. 

Das Zustellungsprotokoll wird dem Auftraggeber nach erfolgreicher Zustellung übermittelt. 

Das Zustellungsprotokoll kann bei Bedarf als privatschriftliche Urkunde zum Beweis des Zugangs und der erfolgreichen Zustellung in einen Prozess als Beweismittel eingebracht werden (vgl. §§ 416, 440 ZPO).

Sollte der Empfänger später Schutzbehauptungen aufstellen und den Erhalt, und damit die rechtssichere Zustellung per Bote, bestreiten, stehen die Sicherheitskuriere der SecuTrans, die die Zustellung als Bote und Zustellungszeuge vorgenommen haben, zusätzlich jederzeit als Zeugen zur Verfügung.

Weitere Vorteile beim Einsatz der SecuTrans Sicherheitskuriere als Boten
  • Sichere Kündigung Arbeitnehmer per Bote
  • Zustellungsprotokoll dient als Nachweis des Zugangs der Kündigung beim Kündigungsempfänger
  • Bote wie auch Zustellungszeuge stehen für Gerichtsverfahren als Zeugen jederzeit zur Verfügung
  • Zustellungen von Kündigungen auch im Ausland, garantiert konform deutschem Recht
  • SecuTrans ist zugelassenes Sicherheitsunternehmen nach § 34a GewO
  • Strikte Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Vorschriften (BDSG/DSGVO)
  • Zusätliche Verschwiegenheitsverpflichtung (NDA) kann bei Auftragsannahme gezeichnet werden
  • Hoch motivierte und zuverlässige Sicherheitskuriere durch übertarifliche Entlohnung
  • Referenzen: Namhafte Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie, erfahren Sie mehr ...
Sie haben weitere Fragen oder wünschen ein individuelles Angebot?

Wir stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung. Bitte wählen Sie aus einer der nachfolgenden Kontakt-Optionen:

Zustellung per Bote D / EU / International
Senden Sie uns eine E-Mailsupport@botenzustellung.legal
Bundesweite Anrufannahme+49 (69) 678 307 320