DIN EN ISO 9001 and DIN 77200 Certified  |  Wertschutzdepot

Kontakt  |  wertschutzdepot@secutrans.org  |    +49 (89) 23 14 14 8-80

  • Das Wertschutzdepot
    Das Wertschutzdepot

    Einer der sichersten Lagerorte für Werte, Dokumente und Daten

  • Tresor- Schliessfächer
    Tresor- Schliessfächer

    Versiegelte Schliessfach-Kassetten gewährleisten die Integrität der Inhalte

Das Wertschutzdepot

Einer der sichersten Lagerorte für Werte, Wertsachen, Dokumente und Daten

An einem diskreten und bestens gesicherten Ort in München stellt der etablierte Sicherheits- und Werttransporteur SecuTrans Lagerplätze und bankenunabhängige Schliessfächer in einem Hochsicherheitslager (Wertlager) zur Verfügung.

Das Wertschutzdepot befindet sich in einem Tresorraum einer ehemals dort residierenden Bank. Es ist mit neuester Sicherheitstechnik ausgestattet und übersteigt damit sogar das Sicherheitsniveau eines Banktresors und das, einer für Kunden offen zugänglichen Schliessfachanlage einer Bank oder eines neutralen, bankenunabhängigen Schliessfach-Anbieters.

Einlagerung und Verwahrung von Werten und Daten für Privat- und Geschäftskunden

Mit dem Wertschutzdepot bietet SecuTrans Privatpersonen, wie auch Firmen die sichere Einlagerung von Werten in zertifizierten Banktresoren und Räumen innerhalb des Wertschutzdepots.

Werte, wie zum Beispiel Wertsachen (Valoren, Edelmetalle, Schmuck, Bargeld, etc.), aber insbesondere auch Dokumente und Urkunden (Verträge, Willenserklärungen, Zertifikate, Aktien, etc.) sowie Daten (Datenträger, Backups, Datensicherungen, etc.) erfahren im Wertschutzdepot höchste Sicherheit und sind vor widerrechtlichen Zugriffen Dritter, vor Manipulation, wie auch vor Zerstörung oder Beschädigung bestens geschützt.

Die bankenunabhängige Einlagerung im Wertschutzdepot und damit die sichere Verwahrung im SecuTrans Wertlager ist auf unbestimmte Dauer, wie auch zeitlich befristet möglich.

  

loading...
Sicherheitskonzept
Ein- und Auslagerung
Versiegelung
Versicherung

Sicherheitskonzept

Grundlage des Wertschutzdepot Sicherheitskonzeptes ist die Richtlinie, dass dieses für Kunden nicht zugänglich ist.

Darin unterscheidet sich das Wertschutzdepot wesentlich von anderen Wertlagern und von Schliessfachanlagen von Banken und anderen Privatanbietern. Denn diese sind in ihren Sicherheitsrichtlinien restrektiert. Aus Diskretionsgründen und aufgrund von Datenschutzbestimmungen sind bei diesen Institutionen die für Kunden zugänglichen Schliessfächer von jeder Art der Videoüberwachung ausgeschlossen.

Nicht so das Wertschutzdepot. Dem Wertschutzdepot ist es möglich, Videoaufzeichnungen von allen Tresoren anzufertigen, auch von jenen, in denen sich die Schliessfächer des Wertschutzdepots befinden. Dies dient der erhöhten Sicherheit und dem zusätzlichen Schutz der dort gelagerten Werte.

Das Wertschutzdepot sieht daher vor, einzulagernde Werte bereits vor ihrer Einlagerung in intransparente Behältnisse, also z.B. in Schliessfach-Kassetten, oder in undurchsichtige Sicherheitskuverts (SafeBags) zu geben. Diese werden zusammen mit dem jeweiligen Kunden durch Mitarbeiter des Wertschutzdepots manipulationssicher versiegelt, bzw. verplombt.

Wie erfolgt die Ein- und Auslagerung?

Einlagerungen und Auslagerungen nehmen ausschließlich autorisierte Wertschutzdepot-Mitarbeitern vor.

Jeder einzelne Vorgang wird mittels Videoaufzeichnung protokolliert, ohne dabei, weder die Diskretion eines Kunden, noch die Integrität der einzulagernden oder die, eingelagerter Werte in irgendeiner Art und Weise zu gefährden oder zu verletzen.

Ein weiterer, aber bedeutender Sicherheitsgewinn, den Wertschutzdepot Kunden erfahren, ist die diskrete und sichere Abholung der einzulagernden Werte am aktuellen Lager- oder Verwahrungsort sowie deren Rückbringung nach Auslagerung an einen Ort der Wahl des Kunden. Beides erfolgt durch versierte, unauffällige und in zivil gekleidete SecuTrans Sicherheitskuriere.

Und noch ein entscheidender Vorteil für Wertschutzdepot Kunden: Einzulagernde Werte sind auch auf den Transportstrecken zum Wertschutzdepot, sowie von dort zurück zum Kunden versicherbar. Der Versicherungsschutz kann individuell mit dem Wertschutzdepot vor Einlagerung vereinbart werden (siehe Versicherung).

Versiegelung

Die Versiegelung einzulagernder Werte schützt diese wirksam vor jeder Art unbemerkter Manipulation. Sie ist bei Einlagerungen im Wertschutzdepot obligatorisch.

Damit gewährleistet das Wertschutzdepot die Integrität aller im Wertschutzdepot eingelagerten Werte, ungeachtet deren Größe und deren Wert.

Für das Versiegeln kommen bewährte Versiegelungsmethoden zum Einsatz, wie zum Beispiel Sicherheitskuverts (SafeBags), Siegeletiketten, Siegelband und Plomben.

Die Identitätsnummern der einzelnen Siegel bzw. Plomben werden in jedem Einlagerungs-, wie auch im entsprechenden Auslagerungsprotokoll mit aufgenommen und dienen als Integritätsnachweis.

Darüber hinaus ist die Versiegelung eine Versicherungsauflage der Valorenversicherung des Wertschutzdepots. 

Versicherung

Der Werttransporteur SecuTrans und Betreiber des Wertschutzdepots arbeitet seit vielen Jahren intensiv und vertrauensvoll mit einer der führenden deutschen Valoren- und Transportversicherungen für Werttransporte zusammen.

Die im Wertschutzdepot einzulagernden Werte können individuell versichert werden. Die Höhe der Eindeckung richtet sich nach dem tatsächlichen Wert der einzulagernden Werte.

Versicherungsschutz besteht nach Abschluss der Versicherung für die Lagerungen von Valoren der 1. und 2. Klasse während der Aufbewahrung in den Schließfächern oder Tresoren des Wertschutzdepots.

Auf Wunsch ist es möglich, den Transport der Werte zum Wertschutzdepot und zurück zum Kunden mitzuversichern.